131678

 


Ausflug in den Spreewald



Den HVV Neunkirchen führte der diesjährige mehrtägige Ausflug in den Spreewald. Auf der Hinfahrt hatten die Mitreisenden die Möglichkeit, den Naumburger Dom zu besichtigen, bevor im Hotel in Kolkwitz eingecheckt wurde. Am zweiten Tag besuchte die Gruppe Dresden. Eine Reiseführerin zeigte den Gästen aus dem Siegerland erst mit dem Bus, später zu Fuß, viele sehenswerte Gebäude und gab Informationen zur Stadt und ihrer Geschichte. Samstags wurde Cottbus zur Stadtrundfahrt angefahren. Die ehemalige Ausrichterstadt der Bundesgartenschau bot viel Sehenswertes. Danach ging es weiter in den Spreewald, wo eine Kahnfahrt mit der typischen Verkostung mit Gurken und Schmalzbrot angeboten wurde. Im Freilandmuseum Lehde fand eine Führung in traditioneller Spreewälder Tracht statt. Im ältesten Gasthof von Lübbenau gab es für die Besucher Hefeplinse und Kaffee. Danach kehrten alle nach einem erlebnisreichen Ausflug ins Hotel zurück. Am Sonntag endete die Reise, die viele neue Eindrücke gebracht hatte, mit einem gemeinsamen Abendessen.


Besuch aus Pausa



Eine Delegation aus der Partnerstadt Pausa besuchte am Wochenende die Heimatfreunde in Neunkirchen. Der in den neunziger Jahren begonnene intensive Austausch der beiden Heimatvereine war in den letzten Jahren etwas in Vergessenheit geraten, aber nie abgerissen. Im letzten Jahr besuchte der Heimat- und Verschönerungsverein deshalb die Partnergemeinde im Vogtland. Erinnerungen wurden ausgetauscht, neue Freundschaften bahnten sich an. Schnell war klar, dass man die neu belebte Verbindung erhalten und ausbauen wollte. Deshalb kamen Vorstand und Mitglieder zum Gegenbesuch nach Neunkirchen. Empfangen wurden sie im Heimatmuseum mit selbstgebackenem Kuchen aus der vereinseigenen Backstube und von Vertretern der Gemeinde Neunkirchen. Zum ersten Mal konnten die Besucher den berühmten Döffelskoche probieren. Nach einer Besichtigung des Museums und eines Ortsrundganges ging es ins Hotel zum gemeinsamen Abendessen und Erfahrungsaustausch. Am nächsten Morgen ging es dann mit einem Oldtimerbus nach Sassenroth ins Bergbaumuseum, wo Museumsführer Achim Heinz anschaulich und interessant vom Leben unter Tage erzählte. Die gegenseitigen Besuche und der Umgang der Heimatfreunde miteinander sind von hohem Interesse und viel Neugierde geprägt. Der Austausch der Lebenserfahrungen bereicherte beide Seiten. Schnell war man sich einig, dass die neu belebte Freundschaft weitere gegenseitige Besuche nach sich ziehen wird.





Backesfest in Neunkirchen


 


Das traditionelle Backesfest fand  in diesem Jahr am 16.und 17.08.2019 beim Backes Am Lohbau statt. Samstag um 11.00 Uhr wurde das Fest offiziell eröffnet. Bereits ab 9.00 Uhr konnte dort leckeres Brot, ab 10.30 Uhr Kartoffelbrot und Kuchen käuflich erworben werden. Für das leibliche Wohl wurde aber auch noch auf andere Weise gesorgt.  Der Heimatverein bot Steaks, Würstchen, Pommes und zahlreiche Torten und Kuchen für die Festbesucher an. Rund um das Backhaus wurde mit Musik und guter Unterhaltung gefeiert. Wer möchte, konnte bereits am Freitag ab 9.00 Uhr Brot erwerben. Ab 11.00 Uhr gab es Kartoffelbrot, das reißenden Absatz fand. Der Heimatverein lud an diesem Tag zum gemütlichen Beisammensein ab 15.00 Uhr ein.



Ein-Tages-Ausflug in die Eifel



Der diesjährige Ein-Tages-Ausflug führte die Heimatfreunde in die Eifel. Nach einer längeren Kutschfahrt ging es zur NS Ordensburg Vogelsang, ein von den Nationalsozialisten in der Eifel  oberhalb der Urfttalsperre auf dem Berg Erpenscheid errichteter Gebäudekomplex bei Schleiden--Gemünd. Sie diente der NSDAP zwischen 1936 und 1939 als Schulungsstätte. Der aus Neunkirchen stammende Peter Joerrissen gab einen interessanten Überblick über die Gebäude und den Nationalpark Eifel.



Frühlingswanderung am 12.05.2019




Start der diesjährigen Frühlingswanderung war um 10.00 Uhr beim  Brunnen am Rathaus. Dort wurden Fahrgemeinschaften gebildet. Die Wanderung führte vom Fußballplatz Wiederstein ca. 8 Kilometer durchs Mischenbachtal. Während der Wanderung ergaben sich viele schöne Ausblicke über unsere waldreiche Heimat. Zur Stärkung unterwegs gab es eine kleine Rast, bei der man sich mit einem Getränk erfrischen konnte. Im Anschluss an die Wanderung bot der Heimatverein Würstchen im Museum an.



Ein Muss für alle, die sich beim Kaffeetrinken weiterbilden möchten. Wir bieten Kaffeetassen mit Onnergrönner Platt zum Preis von 9,90 Euro zum Verkauf an.



Erhältlich bei Achim Greis Tel. 02735/ 4963 oder Dieter Hans Tel. 02735/ 5963.





 


 








 


 

 







 

Kontakt:

Achim Greis

Untere Liebach 3

57290 Neunkirchen

Tel.: 02735 4963

Mail: info@hvv-neunkirchen.de  

 

Nächste Termine: 

------------------------------


Nächste Arbeitsbesprechung 08.11.2019


Fackelwanderung am 09.11.2019 am Rathausbrunnen